Gedankenmüll

 



Gedankenmüll
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 


http://myblog.de/anonym

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Vors?tze
sind irgendwie so ne Sache f?r sich, oder? Viele nehmen sich einen Vorsatz vor und halten ihn dann doch nicht- warum? Wozu machen sie es dann erst, wenn es eh bedeutungslos f?r sie ist? Leider gehen so auch viele Leute mit Versprechen um und ein Ehrenwort z?hlt heute nichts mehr.
Nur bei einigen Leuten kann man darauf vertrauen.
Ehre gibt es doch so gut wie gar nicht mehr, daf?r muss man nur mal den Fernseher anmachen und man sieht wie viel Ehre viele Menschen haben, keine.
Traurig.
Achja, Frohes Neues und ich werd mich an meinen Vorsatz halten!
Be troy
2.1.05 16:07


Muh!

Wollt auch mal was sinnloses bl0gn...
2.1.05 17:55


Interessant
Ich schrob (eine bewu?t falsche Pr?teritumform, danke) ja mal etwas ?ber Freunde, aber es gibt auch Gegenbeispiele. Freundschaften die schon seit 33 (!) Jahren halten, aber warum kann ich mir das mit niemanden vorstellen, den ich kenne? Merkw?rdig.
Und warum tritt sowas eher bei den Menschen in den neuen Bundesl?ndern auf, denn dort ist es mir explizit aufgefallen. Schwei?t so ein System eher zusammen, war die Lebensqualit?t schlechter, aber die Gesellschaft besser und damit die Lebensqualit?t doch besser?
Findet ihr nicht auch, dass unsere heutige Gesellschaft eine Gesellschaft ist, die auf dem Gegeneinander aufbaut und nicht auf dem Miteinander?! Die Teamf?higkeit ist doch heutzutage nur gefordert, weil man in dem Jeder gegen Jeden nur ?berlebt, wenn man sich mit wem zusammenschlie?t, also eher ein eigenn?tziger Gedanke, wobei jeder auf seinen Vorteil bedacht ist. Denkt mal dr?ber nach
Think positiv...
2.1.05 22:30


Meat-eating orchids forgive no one just yet
Cut myself on angel's hair and baby's breath
broken hymen of your highness I'm left black
Throw down your umbilical noose so I can climb right back

Ich bin durchaus verwirrt, dass Nirvana mit solchen und ?hnlichen Texten beim breiten Publikum ankam. Aber auch die stumpfe Masse findet mal ein Korn - leider zu selten.

2.1.05 23:13


Hirsch
was ich eigentlich schreiben wollte, habe ich vergessen dank mehrerer Icq-Gespr?che. Werd es aber wohl verkraften. Aber was mir grad in den Kopf scho?, warum zucken viele Menschen bei dem Gedanken Fleisch zu essen, wenn sie das Tier sehen.
Zum Beispiel ein Lamm oder Schwein oder welch Tier auch immer? Sicher, ich kenn die Argumente: Es ist ja nicht das selbe und blabla. Aber ist es nicht weltfremd und einfach ignorierend, wenn man auf einmal was dagegen hat, da man sich der Herkunft bewu?t macht?
Ich glaube, dass ist allgemein ein Fehler unser momentaniger Gesellschaft, dass verdr?ngen von dem "Unangenehmen". Fr?her wurde mit dem Tod auch nat?rlicher umgegangen, fr?her war man auch ?fters direkt betroffen durch Krankheiten, mehr Geschwister und Gro?eltern, die nicht so alt wurden.
Wozu also dieses feige verdr?ngen?
Think about it...
2.1.05 23:29


coincidence
Einmal m?chte ich was in der Flimmerkiste sehen und dann regnet es hier, in diesen Breitenkreisen! Hier hats gef?lligst zu regnen und nicht zu schneien. Ein hoch auf die Technik der Satellitensch?ssel...
Satisfaction
2.1.05 23:40


Spocht
Kennt ihr das? Man hat ewig kein Sport getrieben und merkt es a) in den Knochen und b) daran, dass man irgendwie unruhig ist, hippelig, nicht in der Balance.
Und dann, wenn man wieder Sport getrieben hat, dieses angenehme Gef?hl des Ersch?pft sein - Herrlich.
Was teilweise wieder zu der Frage f?hrt, wozu macht man Sport, wenn man mal z.B. an einen Skiurlaub denkt, man qu?lt sich, hat Schmerzen, verausgabt sich und bezahlt daf?r auch noch viel Geld. Warum tut dies nun der Homo Sapiens? Masochismus?! Ich denke schon, denn man nimmt all dieses Leid auf sich und hat dennoch irgendwo und irgendwie Spa? daran, der gute Homo Confusus.
Keep going...
4.1.05 15:19


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung